Solidarität mit Israel – Finanzierung von Terroristen einstellen: Deutsch-Israelische Gesellschaft Regensburg-Oberpfalz (DIG) zeigt sich erschüttert über die terroristischen Angriffe auf Israel

Die DIG ist zutiefst erschüttert über die Angriffe palästinensischer Terroristen auf Israel. Offensichtlich wurde regelrecht Jagd auf israelische Zivilisten gemacht. Dennis Forster, Vorsitzender der DIG Regensburg-Oberpfalz: „Wir verurteilen diesen feigen Überfall am Ruhetag Shabbat und einem jüdischen Feiertag. Unsere Solidarität gilt der einzigen Demokratie im Nahen Osten, unserem Partner Israel.“

Die Aufrüstung der terroristischen Einheiten sei aber nur durch eine Finanzierung der palästinensischen Organisationen durch die internationale Gemeinschaft möglich geworden. Alleine 340 Millionen Euro flossen aus Deutschland 2021 und 2022 an die dortigen Herrschenden. Und das, obwohl unter anderem Holocaustleugnung fester Bestandteil im Lehrplan in den Schulen in Gaza und im Westjordanland ist.

Die DIG fordert volle Solidarität für Israel und dessen Reaktionen auf diese Angriffe. Des weiteren muss die Finanzierung des Terrors mit deutschen Steuergeldern sofort eingestellt werden. Dazu gehört auch eine radikale Kehrtwende in der Iranpolitik. „Die Hamas agiert im Gazastreifen als der verlängerte Arm des iranischen Regimes“, so Forster. „Ausgerechnet Deutschland fördert durch seine fehlgeleitete Iranpolitik indirekt die islamistischen Vernichtungsfantasien gegen den einzigen jüdischen Staat“.

Similar Articles

Wir stehen zusammen – M... Nach dem schrecklichen antisemitischen Terroranschlag in Halle am 9. Oktober zeigten wir uns als Regensburgerinnen und Regensburg solidarisch und haben uns schützend vor alle Jüdinnen, Juden und
Deutsch-Israelische-Gesel... Am vergangenen Dienstag, 21. Mai, besuchte die israelische Generalkonsulin Sandra Simovich auf Einladung der Deutsch-Israelischen-Gesellschaft Regensburg. Unter dem Titel „Israel nach den Wahlen“ diskutierte sie mit interessierten
DIG Regensburg/Oberpfalz ... Anlässlich der Angriffe der Terrororganisation Hamas auf israelische Städte fordert die lokale Arbeitsgemeinschaft Regensburg/Oberpfalz der Deutsch-Israelischen Gesellschaft die Abgeordneten und Mandatsträger in den Parlamenten und Räten auf
Verlegung des Veranstaltu... Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, sehr geehrte Fraktionsvorsitzende, mit großer Besorgnis haben wir verfolgt, dass seit zwei Wochen sogenannte Meditationskundgebungen am Dani-Karavan-Kunstwerk abgehalten werden, die unter anderem zur
Erster Infostand in der R... Am Mittwoch, 15. Mai, waren wir als Deutsch-Israelische-Gesellschaft Regensburg-Oberpfalz mit einem Infostand in der Regensburger Innenstadt präsent und informierten über den 71. Geburtstag des jüdischen Staates. Im
Änderung der Geschäftso... — offener Brief Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, sehr geehrte Fraktionsvorsitzende, seit gestern ist bekannt, dass entgegen vor Wochen diskutierter Überlegungen die Geschäftsordnung des Regensburger Stadtrates auch weiterhin
Filvorführung „Das Zel... Im Café Zelig treffen sich jede Woche letzte, aus allen Teilen Europas stammende und meist hochbetagte Holocaust-Überlebende aus dem Münchner Raum, aber auch deren Kinder zum gemeinsamen
Einladung zur Mitgliederv... Liebe Mitglieder der Deutsch-Israelischen-Gesellschaft Regensburg-Oberpfalz, liebe Interessierte, hiermit möchten wir Sie herzlich zu unserer Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen am Donnerstag, 2. Juni 2022, um 20 Uhr in der
Solidarität mit Israel ... Die DIG ist zutiefst erschüttert über die Angriffe palästinensischer Terroristen auf Israel. Offensichtlich wurde regelrecht Jagd auf israelische Zivilisten gemacht. Dennis Forster, Vorsitzender der DIG Regensburg-Oberpfalz: „Wir

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.